home

Archiv für Oktober 2013

Lesung: Massimo Carlotto, »Die Marseille-Connection«

Mittwoch, 23. Oktober 2013

Ein Pflichttermin für Krimifreunde. Massimo Carlotto ist auf Lesereise in Deutschland mit seinem neuen Thriller > Die Marseille-Connection. Der Thriller zur neuen, globalen Kriminalität Eine Gang aus vier brillanten Verbrechern macht Marseille unsicher. Ihre Gier nach Reichtum und Macht ist grenzenlos. Nur eine durchschaut ihr Spiel: Kommissarin Bernadette Bourdet, kurz B.?B. Massimo Carlotto beschreibt die dunkle Seite der globalen Finanzkrise: die neue Kriminalität in Nadelstreifen ? ohne Moral und ohne Grenzen. In der düsteren Metropole zwischen Afrika und Europa tobt ein Territorialkrieg. Kommissarin Bourdet – knallhart, hässlich und mit einer Schwäche für schöne Frauen – tut nicht nur Gutes, um das Böse zu verhindern. Sie hat ihre eigene Definition von Verbrechensbekämpfung.

Eine Zugfahrt ist der perfekte Ort, um diesen Krimi zu lesen, Sie werden die lauten Zugmitfahrer und die lauten Verspätungsentschuldigen per Lautsprecher nicht mehr hören und sehr wahrscheinlich den Ausstieg verpassen.

25.10.2013 | 19 h 30 Uhr
Travertinkeller, Sulzerrainstraße 24, Stuttgart
Moderation: Simonetta Puleio, deutsche Lesung: Barbara Stoll In Kooperation mit dem Stuttgarter Kriminächte Verein, Buchhaus Wittwer und dem Italienischen Kulturinstitut Stuttgart

> Leseprobe

Rückschau. Das Interview: > Das Interview: Die dunkle Unermesslichkeit des Todes

> Lesebericht: Massimo Carlotto, Der Flüchtling – 25. Juli 2010 von Heiner Wittmann

Massimo Carlotto
> Die Marseille-Connection
Krimi, aus dem Italienischen von Hinrich Schmidt-Henkel (Orig.: Respiro Corto)
1. Aufl. 2013, 239 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag
ISBN: 978-3-608-50134-6

Die Neugestaltung des Stadtgartens

Dienstag, 22. Oktober 2013

… auf > www.stuttgart.de
> Bürgerinformation zur Neugestaltung des Stadtgartens

Wir zitieren (Hervorhebung. H.W:): „15.10.2013 Stadtplanung
Im Rahmen der Neugestaltung des Stadtgartens in Stuttgart-Mitte informiert das Garten-, Friedhofs- und Forstamt am Dienstag, 22. Oktober, von 16 bis 19 Uhr die Bürger.
Bei gutem Wetter ist die Bürgerinformation im Stadtgarten vor der Uni-Bibliothek, bei schlechtem Wetter im Bereich des Foyers (Seminarraum) der Uni-Bibliothek. Bürgerinnen und Bürger, Studierende, Vereine und Anlieger sind eingeladen, sich zu informieren und Anregungen in die weitere Planung einzubringen. Jeweils um 16, 17 und 18 Uhr wird das Planungsbüro g2-Landschaftsarchitekten Gauder+Gehring den Entwurf des Planungswettbewerbs und den aktuellen Stand der Planungen erläutern. Darüber hinaus stehen Fachleute der Stadtverwaltung und des Landes Baden-Württemberg für Fragen und Anregungen zur Verfügung. Unterstützt werden sie durch Vertreter des Bezirksbeirats Stuttgart-Mitte.“

Lesung: Brigitte Kronauer, Gewäsch und Gewimmel

Montag, 21. Oktober 2013

Am 24. 10. ist es soweit. An diesem Tag erscheint der neue Roman von Brigitte Kronauer, > Gewäsch und Gewimmel und am gleichen Tag kommt sie zu einer Lesung um 20 h in das > Stuttgarter Literaturhaus.

Es geht um Elsa Gundlach. Sie ist Therapeutin, kann nachts nicht schlafen und erinnert sich an ihre Patienten, die ihr förmlich durch den Kopf marschieren. Viele einzelne Erzählstränge werden in diesem meisterhaft komponierten Roman allmählöich zusammengeführt. Auf der Buchmesse hat Brigtte Kronauer kürzlich auf unsere Fragen geantwortet:

Miniaturen, Anekdoten formen Geschichten. Ernst und Komik liegen eng nebeneinander. Und Brigitte Kronauer kann Menschen beobachten. Mir gefällt es sehr, wie sie von ihrem Buch berichtet, so als wenn sie die Ereignisse im Buch beobachtet und kommentiert, so als ob sie selbst zuschauen würde, wie sich die Figuren in ihrem Roman entwickeln. Diese Distanz spürt man im Interview. Sowie ein Buch gedruckt und erschienen ist, hat es der Autor losgelassen, und es macht seinen eigenen Weg. Das dies so ist, beweist Gewäsch und Gewimmel.

Donnerstag, 24. 10.2013, 20 h
Brigitte Kronauer, Gewäsch und Gewimmel
Stuttgart | Lesung – Literaturhaus Stuttgart – Breitscheidstraße 4 – 70174 Stuttgart

Brigitte Kronauer, > Gewäsch und Gewimmel
Roman
1. Aufl. 2013, 615 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag
ISBN: 978-3-608-98006-6

Auf dem Blog von Klett-Cotta:

> Brigitte Kronauer: Paraphrasen auf alte Graubündner Sagen – 24. August 2011
> Nachgefragt: Brigitte Kronauer, Zwei schwarze Jäger
> Brigitte Kronauer auf dem Stand von Klett-Cotta

Große Koalition oder Schwarz-Grün?

Dienstag, 15. Oktober 2013

Oft liegen Sieg und Niederlage ganz nahe beieinander. Ein Pyrrhussieg. Denn > Angela Merkels größter Fehler (DIE WELT, 29.9.2013) war die Behandlung der FDP, die an ihrem Ausscheiden aus dem Bundestag ohne Zweifel auch selbst schuld ist, sie ist aber auch von ihrem großen Koalitionspartner nicht gut behandelt worden. Die bürgerliche Koalition hat die Wahl verloren. Da hilft nichts. Frau Merkel muss sich einen neuen Bündnispartner suchen und vielleicht doch ein wenig links abbiegen.

Und jetzt eine große Koalition, wie das Wahlfoto aus Stuttgart zu suggerieren schien? Oder doch ein schwarz-grünes Bündnis, das Ralph Bollmann (FAS) in seinem Buch > Die Deutsche. Angela Merkel und wir erwähnte. „Ralph Bollmann legt mit diesem Buch eine kenntnisreiche Analyse des politischen Werdegangs Angela Merkels als Bundeskanzlerin vor: “Wenn es jedoch um konkrete Reformen im eigenen Land geht, tut sie nichts,” stellt er im Zusammenhang mit den Reformen fest, die Merkel den europäischen Partner verschreiben will,“ hieß es in meinem > Lesebericht. Ihn habe ich auf der Buchmesse wieder getroffen. Und gleich das > transportable TV-Studio aufgebaut! Und dann ein kurzes Interview als Wahlnachbereitung:

Ralph Bollmann
> Die Deutsche. Angela Merkel und wir
Stuttgart, Klett-Cotta, 1. Aufl. 2013, 224 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag
ISBN: 978-3-608-94750-2

3. Oktober 2013
Der Tag der Deutschen Einheit in Stuttgart

Freitag, 4. Oktober 2013