home

Lesung: Tad Williams – Happy Hour in der Hölle

Freitag, 6. Juni 2014

Inmitten der Bücher aber vor großem Publikum las Tadd William in der Buchhandlung Hugendubel gestern in Stuttgart im Rahmen der > Dragon Days (5.-7. Juni 2014) aus seinen Buch »Happy Hour in der Hölle«, Moderation und deutsche Lesung Stephan Askani, Fantasy Lektor Klett-Cotta. Der Band erscheint am 23.8. unter dem Titel > Happy Hour in der Hölle. Bobby Dollar 2 in der Übersetzung von Cornelia Holfelder-von der Tann bei Klett-Cotta.

Der Mitschnitt von gestern abend – ohne Stativ:

> Fotos dieser Lesung

Bücher zu dieser Veranstaltung:


Im Rahmen der Dragon Days, die vom 5.-7. Juni stattfinden, wird Tad Williams in Stuttgart sein.

Programm:
4. Juni, 10 Uhr: Workshop mit Tad Williams für Transmedia-Entwickler (Literaturhaus Stuttgart, Konferenzzimmer)

6. Juni, 16 Uhr: Christian von Aster liest aus »Dichtergrimm« und aus Michael J. Sullivans »Der Thron von Melengar« (> Literaturhaus Stuttgart, Großer Saal)

>> Anmeldung und Kartenvorverkauf

Auf dem Blog von Klett-Cotta: > Nachgefragt: Tad Williams, Die dunklen Gassen des Himmmels:

Große Koalition oder Schwarz-Grün?

Dienstag, 15. Oktober 2013

Oft liegen Sieg und Niederlage ganz nahe beieinander. Ein Pyrrhussieg. Denn > Angela Merkels größter Fehler (DIE WELT, 29.9.2013) war die Behandlung der FDP, die an ihrem Ausscheiden aus dem Bundestag ohne Zweifel auch selbst schuld ist, sie ist aber auch von ihrem großen Koalitionspartner nicht gut behandelt worden. Die bürgerliche Koalition hat die Wahl verloren. Da hilft nichts. Frau Merkel muss sich einen neuen Bündnispartner suchen und vielleicht doch ein wenig links abbiegen.

Und jetzt eine große Koalition, wie das Wahlfoto aus Stuttgart zu suggerieren schien? Oder doch ein schwarz-grünes Bündnis, das Ralph Bollmann (FAS) in seinem Buch > Die Deutsche. Angela Merkel und wir erwähnte. „Ralph Bollmann legt mit diesem Buch eine kenntnisreiche Analyse des politischen Werdegangs Angela Merkels als Bundeskanzlerin vor: “Wenn es jedoch um konkrete Reformen im eigenen Land geht, tut sie nichts,” stellt er im Zusammenhang mit den Reformen fest, die Merkel den europäischen Partner verschreiben will,“ hieß es in meinem > Lesebericht. Ihn habe ich auf der Buchmesse wieder getroffen. Und gleich das > transportable TV-Studio aufgebaut! Und dann ein kurzes Interview als Wahlnachbereitung:

Ralph Bollmann
> Die Deutsche. Angela Merkel und wir
Stuttgart, Klett-Cotta, 1. Aufl. 2013, 224 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag
ISBN: 978-3-608-94750-2