home

Vortrag: “Stationen jüdischer Geschichte im Südwesten im 19. und 20. Jahrhundert”

18. September 2021 von H. Wittmann

Am nächsten Donnerstag, 23. September 2021, um 19 Uhr hält Prof. Dr. Roland Müller im Stadtarchiv, Bellingweg 21, einen Vortrag mit dem Titel “Stationen jüdischer Geschichte im Südwesten im 19. und 20. Jahrhundert”. Anlässlich des Festjahrs „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ soll an wichtige Stationen jüdischer Geschichte seit dem württembergischen Staatskirchengesetz von 1828 erinnert werden. Geschichte und Orte in Stuttgart stehen im Mittelpunkt, auch werden Bezüge zur aktuellen Ausstellung des Stadtarchivs über das Architekturbüro Bloch & Guggenheimer und seine Vernetzung in die jüdische Gemeinschaft hergestellt.

Wir laden Sie herzlich zu dieser Veranstaltung ein, die in Präsenz in unserem Vortragssaal stattfinden wird. Bitte beachten Sie die derzeit gültige Corona-Verordnung und die jeweils geltende Stufe (zur Zeit: vollständig geimpft, genesen, getestet (derzeit Anti-Gen-Test, bei “Warnstufe” ist ein PCR-Test nötig).

Landeshauptstadt Stuttgart
Kulturamt – Stadtarchiv
Bellingweg 21
70372 Stuttgart

Die Kommentare sind geschlossen.