home

Facebook oder wie stelle ich meine Privatsphäre ein?

4. September 2011 von H. Wittmann

Diese Texte, die heute auf Facebook oder vielleicht auch schon früher u sehen waren, zeigten ganz eindeutig, wie Facebook es sich anmaßt, Regeln für die Verwaltung der Privatsphäre aufzustellen:

Von den Herstellern von Facebook: “Kontrolliere deine Privatsphäre, wenn du etwas postest.Jetzt kannst du die Privatsphäre deiner Statusmeldungen, Fotos und Profilinformationen mithilfe der Inline-Funktion zur Publikumsauswahl verwalten – wenn du Beiträge teilst oder im Nachhinein. Hinweis: Die Personen, mit denen du die Inhalte teilst, können deine Informationen jederzeit mit anderen Personen oder Anwendungen teilen.” und “Verwende diese Schaltfläche, um Personen zu markieren und so anzugeben, mit wem du unterwegs bist. Du kannst jeden Nutzer markieren. Wenn du (und andere Personen) Markierungen hinzufügen, können die markierten Personen und ihre Freunde den Beitrag ebenfalls sehen. Du kannst einstellen, dass du Markierungen, die von anderen Personen zu deinen Inhalten hinzugefügt werden, überprüfen möchtest.”

Verstehen Sie das? Ich “soll meine Privatsphäre kontrollieren”? FB gibt uns die Möglichkeit (Danke!) unsere Privatsphäre nach den Regeln von FB einzustellen? Das ist doch nichts anderes, als der Versuch von FB, möglichst viele Informationen über die Nutzer zu gewinnnen, am besten noch mit Querverbindungen zu deren Freunden. Man kann beinahe fühlen, wie die Werbeströme sich organisieren mit unserer Hilfe. Jeder Querverweis verbessert die Kenntnis von FB über die Bewegungsprofile. O je.

Facebook: “Kontrolliere deine Privatsphäre, wenn du etwas postest – oder im Nachhinein 3 von 3”

Viele Facebook-Nutzer wissen vielleicht gar nicht, dass Sie mit diesen Fragen einstellen können, wer sich auf ihrer Pinwand tummelt:

“Wer kann an deine Pinnwand posten?” oder “Wer kann Pinnwandeinträge von anderen Personen in deinem Profil sehen?”

> Ein soziales Netzwerk ist nicht das reale Leben

> Wie sozial sind soziale Netzwerke?

Schreiben Sie einen Kommentar

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Diese Website speichert User-Daten, um eine Besucher-Statistik zu erstellen, womit der Inhalt dieses Blogs verbessert werden kann. Das Plugin WP-Statistik berücksichtigt die Regeln der DSGVO. Falls sie die to opt-out Option anklicken, wird ein Cookie gesetzt, das ein Jahr lang diesen Hinweis berücksichtigt. Ich stimme zu. - Nein, ich stimme nicht zu.
626