home

Archiv für Mai 2015

Theaterhaus Stuttgart: ACTS. Feuersee – Stunde Null

Donnerstag, 28. Mai 2015

feuersee-stunde-nullTheaterhaus Stuttgart:
Deutsche Fassung: 9.,10.,12.,13.6.
Englische Fassung: 11.,14.,15.6.

Kartenbestellung: > ACTS. Feuersee – Stunde Null

Zum siebzigsten Jahrestag der Stunde Null in Stuttgart präsentiert die multimediale Theatergruppe ACTS die Dramatisierung von bisher unentdeckten Kriegsmemoiren, die nicht nur außergewöhnliche und bewegende Einblicke in eines der dunkelsten Kapitel der Stuttgarter Geschichte ermöglichen, sondern auch eine Perspektive bieten. Bis hin zu dem chaotischen Streit zwischen Frankreich und den Vereinigten Staaten um die symbolische Besatzung von Stuttgart durch die Franzosen, werden die Kriegsjahre durch diese Darstellung in eigenartiger Weise leibhaftig macht.

Drei Jahre nach ihrer voreiligen Eheschließung mit dem älteren Franzosen Milla Frankel wird der jungen Engländerin Hildegard Frankel-Stringer ein kurzer Aufenthalt im Elsass zum Verhängnis. Nach der Annexion des Elsass durch die Wehrmacht wurde sie als Kriegsgefangene eingestuft. Daraufhin zutiefst unglücklich in ihrer Ehe, entschloss sich Hildegard im Oktober 1942 die Zwangsarbeit in Stuttgart vorzuziehen.

Als Fremdarbeiterin im Hotel-Cafe Marquardt am Schlossplatz erlebte sie hautnah den zunehmenden Druck der Gestapo auf die Zivilbevölkerung und die Zerstörung der Stadt durch die Alliierten. Aber trotz aller Bombenangriffe reagierten die Stuttgarter niemals feindselig gegenüber der oft aufsässigen Britin, auch nicht, wenn sie sich weigerte, den Hitlergruß durchzuführen. Paradoxerweise entdeckte Hildegard Stringer in Stuttgart, nach der Trennung von ihrem ersten Ehegatten, zum ersten Mal die Leidenschaft der “wahren Liebe”. Da ihr Liebespartner, André Freud, als französischer Kriegsgefangener in den Klettwerken in der Rotebühlstraße tätig war, spielen die Klettwerke unter der humanistischen Leitung von Fritz Klett eine wichtige Rolle in Hildegard Frankels Werdergang.

„Feuersee Stunde Null“ bzw „Feuersee Zero Hour“ ist durch die Kriegsmemoiren von Hilda Wadham Freyd, plus Augenzeugenberichte und historische Recherchen angeregt. Durch Zusammenarbeit mit dem Haus des Dokumentarfilmes werden originale Filmaufnahmen der Kriegsjahre in den Vorstellungen integriert.

ACTS bietet zwei unterschiedliche Bühnenfassungen von „Feuersee Stunde Null“ zwischen den 9 und 15 Juni an . In der deutschen Version spielen: Linda Keller, Bianca Spiegel, Pamela Füderer, Martin Stettner, Isabel Nagel, Alexander Wiedmann, Sarina Wiedemann. Regie: Jonathan Behr. In der englischen: Cynthia Goettel-Greenwood, Raluca Urea, Lisa Ritchie, Alexander Wiedmann Chelsea Werder, Reid Nielsen, Anja Lange. Regie. Raluca Urea.

Videorollen: Elisabeth Nagel, John Doyle, Sue Zinth, Jörn Precht, Andrew Golledge, Christopher Parkinson, James Monroe Miller, Kenneth Dimmick, Patrick Le Clerq, Sarina Wiedemann und Michelle Gollege.

> www.theaterhaus.de/theaterhaus/

Der Stuttgarter Talkessel wird abgeriegelt (II)

Dienstag, 26. Mai 2015

Auf unserem Blog: > Der Stuttgarter Talkessel wird abgeriegelt
19. April 2014

> Die Luftzirkulation im Stuttgarter Talkessel
Sonntag, 28. Oktober 2012

Die Stadt hat nichts dazu gelernt:

Und wenn die heutigen Gleise einmal verschwunden sein werden, werden die hohen Gebäude auf dem früheren freien Fläche wie ein Korken in einer liegenden Flasche den Luftaustausch vom Talkessel Richtung Neckar und umgekehrt verhindern. Oder wird das nicht so sein?

Musik am 13.

Dienstag, 26. Mai 2015

MUSIK AM 13.

In dieser Saison können Sie sich bei der > Musik am 13. auf vier Konzerte mit Musik der Jetztzeit freuen, darunter ein Komponistenportrait mit Martin Smolka und ein Video/Klangabend mit Ludger Brümmer vom ZKM:

Cembalo-Recital

Samstag, 13. Juni 2015 20 Uhr
Sonntag, 14. Juni 2015 20 Uhr
Spätgotische Stadtkirche Stuttgart-Bad Cannstatt

Johann Sebastian Bach
Das Wohltemperierte Klavier Teil I & II

Jörg-Hannes Hahn (Sa) und Wolfgang Zerer (So) Cembalo


Benefizkonzert

Montag, 13. Juli 2015, 20 Uhr
Lutherkirche Stuttgart-Bad Cannstatt

Felix Mendelssohn Bartholdy

Herr Gott, dich loben wir
Laß, oh Herr, mich Hilfe finden op. 96
Lauda Sion op. 73
Ouverture zum Schauspiel Ruy Blas op. 95 *
Sinfonie Nr. 5 (Reformationssinfonie) op. 107, Satz 2 & 3 *

Isabell Müller-Cant Sopran
Margret Hauser Alt
Johannes Kaleschke Tenor
Matthias Baur Bass

Bachchor Stuttgart – Daimler-Sinfonie-Orchester Stuttgart –
Matthias Baur Leitung * – Jörg-Hannes Hahn Leitung


Orgelsommer_2015_neu

Sommer! – Orgel 2015
Internationaler Orgelzyklus

“B-A-C-H”-Vertonungen

26. Juli – 6. September 2015
Jeweils 20:00 Uhr – Stadtkirche Bad Cannstatt

26. 07. 2015: Jörg-Hannes Hahn (Stuttgart)
02. 08. 2015: Fanxiu Shen (Peking)
09. 08. 2015: Roman Perucki (Danzig)
16. 08. 2015: Kurt Levorsen (Kopenhagen)
23. 08. 2015: Gunter Rost (Graz)
30. 08. 2015: Bathasar Baumgartner (Meppen)
06. 09. 2015: Preisträger des 3. Internationalen
Bach/Liszt-Orgelwettbewerbs 2015

Nachverdichtung in der Innenstadt (II)

Mittwoch, 20. Mai 2015

Amj 26. September 2006 haben wir von der Stadtkirche aus auf das Einkaufszentrum hinter dem Königsbau geguckt: > Nachverdichtung in der Innenstadt, in einer Stadt, wo jeder qm schnell bebaut wird, wo es nur einige sehr schöne chrakteristische Plätze wie den Karlsplatz oder den Schillerplatz gibt. Aber nach wie vor passt die Glaskuppel hinter dem Königsbau nicht in das Stadtbild:

k-1-500

k-2-500

Diese Website speichert User-Daten, um eine Besucher-Statistik zu erstellen, womit der Inhalt dieses Blogs verbessert werden kann. Das Plugin WP-Statistik berücksichtigt die Regeln der DSGVO. Falls sie die to opt-out Option anklicken, wird ein Cookie gesetzt, das ein Jahr lang diesen Hinweis berücksichtigt. Ich stimme zu. - Nein, ich stimme nicht zu.
538