home

Facebook und die Steuerung unserer sozialen Kontakte

29. März 2011 von H. Wittmann

Vor zwei, drei Jahren habe ich mir mal vorgestellt, dass Blogs und Websites mal stärker eine Art Verbindung, Vernetzung eingehen werden. Mittlerweile gibt es eine Tendenz zu stärkerer Vernetzung, die Z. B. > Leander Wattig immer genau beobachtet. Das sind interessante Ansätze für Verlage. Sicher, ich habe immer schon Vorbehalte gegenüber die Art und Weise gehabt, wie Facebook unser Sozialleben steuern will, erst dies erst jüngst die Funktion „Umgehende Personalisierung“ versucht. Auf der dazu gehörigen Seite in Facebook kann man schon heute lesen: „Wir haben uns mit einigen Seiten zusammengetan, um dir großartige, personalisierte Erfahrungen zu ermöglichen, sobald du dorthin gelangst, wie zum Beispiel das sofortige Abspielen von Musik, die dir gefällt oder das Anzeigen von Bewertungen von Freunden. Um deine Erfahrung anzupassen, greifen diese Partner nur auf öffentliche Informationen zu (wie dein Name und dein Profilbild) und auf Informationen, die du mit Allen geteilt hast.“ Allerdings mit dem Zusatz: „Hinweis: Die umgehende Personalisierung steht dir noch nicht zur Verfügung.“

Das kann doch nicht wahr sein! Wiederum versucht Facebook zu steuern, wie wir unsere Identität im Netz preisgeben!

Als darf man weiterhin fragen: > Wie sozial sind soziale Netzwerke?

Ein Kommentar zu “Facebook und die Steuerung unserer sozialen Kontakte”

  1. Google +: Es kommt immer wieder was Neuesoder werden Netzwerke immer unsozialer? - www.stuttgart-fotos.de
    30. Juni 2011 16:59
    1

    […] > Ein soziales Netzwerk ist nicht das reale Leben > Facebook und die Steuerung unserer sozialen Kontakte […]

Schreiben Sie einen Kommentar